; Journalistin

Birgit Bremerler (a.k.a. Journalistin)

Birgit arbeitet als freischaffende Journalistin hauptsächlich für Regionalzeitungen. Sie hat einige spektakuläre Artikel verfasst. Preise gab es dafür bisher nicht - um so mehr allgemeine Aufmerksamkeit.

Gemeinsam mit dem blauen Rolf ist sie auf der ständigen Suche nach Geheimnissen. Viele hätten sie lieber nicht aufdecken sollen. Aber: was gesagt werden muss, muss gesagt werden. Als Journalistin fühlt sie sich in jedem Falle der Wahrheit und der Aufklärung verpflichtet und das im doppelten Sinne.

Lebenslauf

  • 26. Juli 1986 17:33 Uhr / Heimtückischer Anschlag auf einen Helden der sozialistischen Arbeit
    Ein Zeitungsartikel aus dem Jahr 1986. Es ist Birgits erster Artikel, den sie ganz zum Anfang ihres Referendariats geschrieben hatte. Der Artikel ist legendär und einzigartig von der Nomenklatura fehlgedeutet worden. Anstatt in seiner Satirezeitschrift erschien er in der regionalen Tageszeitung.
  • 25. November 2013 11:45 Uhr / Attila zögert
    Attila erreicht einen südlichen Eingang in die Stadt Storkow (Mark). Beim Betreten des Ortes zögert er. Seine Erfahrungen aus der jüngeren Vergangenheit halten ihn zurück. Wird er sich überwinden und Storkow durchqueren können?
  • 25. November 2013 12:03 Uhr / Attila wundert
    Attila wird von der Journalistin in seiner erfolglosen Vermessungsaktion unterbrochen. Er freut sich auf ein zwangloses Gespräch und lenkt sich mit diesem von seinen vielen Problemen, z.B. gestaltwandelnden Ortseingangsschildern, ab.
  • 25. November 2013 12:16 Uhr / Attila wütet
    Attilas Ausfahrt findet ihren ersten, traurigen Höhepunkt. Er verpasst eine Chance zur Heilung von seinem Techniktrauma. Sein mutiger Versuch, sich gegen die Verfolgung durch wildgewordene Technik zur Wehr zu setzen, scheitert. Die hastige Flucht lenkt ihn vom Weg zum Christbaumwald ab.
  • 26. April 2014 19:30 Uhr / Der Allesversprecher - finales Chaos
    Jeder Abend ist anders - ganz besonders im Ranzlower Kulturhaus. Und dies ist ein Abend der besonders anderen Art. Propagandisten gehen hier maximal als Entertainer in Kabarettveranstaltungen durch.
  • 17. Juli 2014 12:46 Uhr / Doppelung
    Rolf und Birgit haben die Eisenacher Straße schnell gefunden. Sie hoffen, ihren Auftrag schnell erledigen zu können, um die große Stadt so schnell wie möglich wieder verlassen zu können. Eine Wohnungsverwaltung hat jedoch ihre Pläne durchkreuzt - oder doch nicht?
  • 17. Juli 2014 13:22 Uhr / Recyclingarchäologie
    Irgendwo sind die Unterlagen von Attila abgeblieben. Es bleibt nur die Suche in diversen Papiertonnen. Der blaue Rolf ergreift die Initiative, macht einen Fund und gerät ins Abseits.
  • 17. Juli 2014 14:09 Uhr / Geist in der Tonne
    Rolf ist in einer Papiertonne eingeschlossen, jedoch langweilt er sich gar nicht. Sein Recycling-Fund beschäftigt ihn voll und ganz. Wird Birgit ihn finden und befreien?
  • 18. Oktober 2014 16:12 Uhr / Traumhafte Textverarbeitung
    Die von Truedie ersonnene 'Binärschaum'-Mission erforderte Opfer. Birgit hatte versprochen zu helfen und sie half. So ging der Sommer ins Land. Nach der großen Datenspülung normalisiert sich Birgits Arbeitswelt. Sie kann sich endlich wieder um die Aufbereitung der Fundstücke kümmern - wenn Rolf nicht nervt.
  • 18. Oktober 2014 19:35 Uhr / So kommt es, wie es kommen muss...
    Im Kulturhaus in Ranzlow wird die Journalistin bereits aufgeregt erwartet. Die Veröffentlichung der PP-files ist das Ereignis des Jahres. Dank der Hilfe von Rolf meistert Birgit die Premierenlesung ihres neuesten Werkes.
  • 18. Oktober 2014 22:25 Uhr / Drei, zwei, Einsatz!
    Endlich taucht Ranzlow auf. Der Dacapo ist am Ziel seines verordneten Kreuzzuges angekommen. Bis zur letzten Minute ist ihm nicht klar, ob er sich im Recht befindet. Wird es ein gutes Ende geben?
ACT000011 Journalistin
Autor
Mobo Doco
© 25.09.2014
http://texorello.org/P11
Geburtstag
22.02.1966
Beruf
freie Journalistin