; Bahnhof Storkow

Bahnhof Storkow

Der Bahnhof liegt am westlichen Rand der brandenburgischen Kleinstadt. Ein rotbraunes Backsteingebäude beendet die kurze Bahnhofsallee. Es erfüllt jedes Klischee bezüglich alter, preußisch-brandenburgischer Bahnhöfe. Besucher, die diese Art der Architektur lieben, werden auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen. Alle anderen Reisenden versuchen, sich dort möglichst kurz aufzuhalten.

Ab und zu ist der Bahnhof der kleinen märkischen Stadt am Rande des Dahmelandes ein Ort der Flucht. Auch Attila Schlottermüller passierte diesen mystischen Punkt auf seiner Reise in die schützende Anonymität des Spreewaldes.

Erwähnungen

  • 23. Oktober 2013 09:21 Uhr / Können Drohnen riechen?
    Attila kam auf seiner Flucht zum Bahnhof. Der Weg durch Storkow war lang und fortwährend war er unter der Kontrolle der Drohnen. Würde er vom Bahnhof aus weiter kommen, endlich die Spionagetechnik abschütteln können?
  • 23. Oktober 2013 11:11 Uhr / Ich bin dann 'mal weg
    Die Eingangshalle des Bahnhofsgebäudes war nicht erleuchtet. Das Halbdunkel roch staubig und muffig. Würde Attila hier vor den Drohnen sicher sein? Wohin sollte ihn sein Flucht aus Storkow und aus seinem bisherigen Leben jetzt führen? Wieder hilft der Zufall.
  • 23. Oktober 2013 12:27 Uhr / So gefährlich ist der öffentliche Nahverkehr
    Wackelnd und quietschend bog der Bus am Ende der Einzäunung einer großen Kaserne nach rechts ab. Er folgte auf der schmaleren Straße dem Maschendraht noch einige hundert Meter, der das Gelände umschloss. Es war, als ob das militärische Gelände eine starke Gravitation auf das Fahrzeug des öffentlichen Nahverkehrs ausübte. Dieser Anziehung konnte sich der Bus nur schwer entziehen. Nur kurze Zeit später versuchte der Fahrer sich der Drohnen zu erwehren, die dem Fahrzeug folgten.
LOC000025 Bahnhof Storkow
Autor
Matthias Boldt
© 03.05.2015
Land
Germany
Region: Brandenburg
Adresse
15859 Storkow (Mark)
Bahnhofsallee 1

Geo-Koordinaten
52.252, 13.921