; Die sieben Stufen der Brotokalypse

Die sieben Stufen der Brotokalypse

Dann, ja dann müsste alles aus dem Gleichgewicht kommen
und die Welt in ein Chaos sich verwandeln,
wenn nicht der nämliche Geist der Harmonie und Liebe sie erhielte,
der auch uns erhält.

Friedrich Hölderlin

Hat man das Postfaktische unserer Zeit erst einmal erkannt und verinnerlicht, ist es schwer, mit denen auszukommen, die sich noch nicht auf dieser Stufe der Bewusstseinsentwicklung befinden. Außerdem ist die Erforschung der Tiefe seelischer Absurditäten mühselig, verlangt Opfer und ist nur unter Schmerzen möglich. Mit beiden Phänomenen unserer Zeit beschäftigt sich der Dacapo - und das ganz nebenbei. Leicht, ja nahezu lässig, schlendert er in eine apokalyptische Episode seines geheimen und abenteuerumwitterten Lebens hinein. Sieben Prüfungen sind ihm auferlegt und jede Bewältigung einer davon, hebt ihn auf die nächste, höhere Bewusstseinsstufe. Vor dem Dacapo ergeben sich die Hürden der Esoterik und fallen nicht ganz geräuschlos. Die Welt des Übersinnlichen durchwandert er nicht ganz gefahrlos. Gefährlich wird es natürlich nie für ihn selbst. Im Gegensatz dazu lehrt er seiner Umwelt wieder einmal das Fürchten.

Postfaktisch, gewaltig und nicht ganz legal stellt der Dacapo die Grundlagen der Ernährung und der Verbrechensbekämpfung infrage. Sein sechster Sinn weist ihm zielgerichtet den Weg in das alltägliche Chaos der großen, bunten Stadt und zu einer mächtigen Explosion. Vieles geht zu Bruch, jedoch nichts davon endgültig. Auch wenn er einen aufstrebenden Superhelden stellt, ist er mit dem Ausgang des Tages nicht zufrieden: Nie kann er seine Dienstwaffe zum Einsatz bringen. Die mächtige Magnum Desert Eagle hängt schwer und faul auf seinem Rücken. Das macht ihn zutiefst unglücklich.

Egal! Der Dacapo regelt den Fall wieder einmal komplett auf seine eigene Art und Weise. Als mächtiges, letztes Bollwerk gegen die Welt des Verbrechens, tritt er der Kriminalität und der Realität kräftig in den ... und rettet die bunte, große Stadt vor dem Sturz in den tiefschwarzen Abgrund des Wahnsinns. Ohne seinen ständigen, tierischen Begleiter funktioniert auch dieses Mal nichts. Das Polizeitier 'Miezi' bekommt beinahe eine eigene Waffe. Zum Glück für den kleinen Hund können der freie Fall und eine allgemeine Ernüchterung diesen Fehler verhindern.

Ganz nebenbei entdeckt er die 'respect flower' für sich und andere.